Mitglied der SCNAT

Die SEG fördert die Zusammenarbeit unter den Entomologinnen und Entomologen. Sie steht sowohl Berufsleuten als auch Interessierten offen. Der Schwerpunkt der SEG liegt bei der Erforschung der einheimischen Insekten.

Bild: LaMantarraya, stock.adobe.com

Corrente:

> NEWS (04.08.22): "BeweiDung: Dungkäfer und ihre Rolle in Weideökosystemen" Tagung der Österreichischen Entomologischen Gesellschaft (ÖEG, www.entomologie.org) in Illmitz am 01.10.2022 mit Exkursion in den Nationalparks am 02.10.2022. Anmeldung zur Veranstaltung von 01.08.-15.09.2022 bei Carina Zittra (Geschäftsführerin der ÖEG) <office@entomologie.org>

> NEWS (06.07.22): new topical collection in Alpine Entomology on "Impacts of alien insects in the Alpine ecosystem": LINK to announcement on Pensoft blog & full details on journal site

> NAHIMA– Natural science collections online by ETH library - virtual infrastructure to make natural science collections accessible to researchers in an efficient and clear way: LINK to news article

> Sessione interessante a Intecol 2022 (28.8-2.9.22, formato ibrido): S3.4 Insect decline: temperate versus tropical trends
(organizzata da Yves Basset, Thibault Lachat, Nadir Alvarez)

"This session will present new data on insect population dynamics; will contrast potential insect conservation threats and insect decline in temperate and tropical areas; and will identify convergent/diverging population patterns for temperate and tropical insect communities, bridging the gap between entomologists studying them."

> NUOVO: liste rosse per libellule e cicale autoctone (BAFU/CSCF)

> Intervista radiofonica RTS con Thibault Lachat sul tema "Peut-on sauver les insectes ? (1/5) - Comment éviter lʹextinction ?": LIEN

> Dichiarazioni personali di entomologi sullo stato degli insetti in Svizzera


News:

Insekten — Vielfalt ohne Grenzen

Insekten sind bei weitem die artenreichste Gruppe aller Organismen. Alleine aus der Schweiz kennen wir über 30'000 Arten – das zehnfache aller Pflanzenarten! Entsprechend vielfältig ist der Einfluss der Sechsbeiner auf die Umwelt und damit unser tägliches Leben.

In diesem Portal publizieren wir in regelmässigen Abständen Neuigkeiten über Insekten aus allen Gebieten der Forschung. Lassen Sie sich inspirieren!


Alpine Entomology Cover Volume 4
Bild: SEG - Pensoft

Alpine Entomology

Die Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft (SEG)!


Kontakt

Schweizerische Entomologische Gesellschaft (SEG)
c/o Dr. Oliver Yves Martin
ETH Zürich
D-BIOL
CHN G 26.2
Universitätsstrasse 16
8092 Zürich


Martin, Oliver Porträt
Bild: CC BY-SA 4.0

Die Insekten machen den grössten Teil der tierischen Vielfalt aus. Neben ihrem Artenreichtum beeindrucken Insekten durch die vielfältigen Facetten ihrer Biologie, sowie weitreichende Interaktionen mit anderen Organismen. Insekten vollführen wichtige Ökosystemleistungen, und sind von zentraler Bedeutung für die Menschen.

Die Insektenvielfalt ist weltweit bedroht. Es ist daher wichtiger denn je mehr über die Diversität, Evolution, Verbreitung und Ökologie dieser faszinierenden Tiere zu verstehen.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1858 fördert die Schweizerische Entomologische Gesellschaft (SEG) die Erforschung der Insekten auf allen Gebieten. Sie tut dies durch die Publikation der Reihe "Fauna Helvetica" und der Zeitschrift "Alpine Entomology", die Organisation von Tagungen und die Unterstützung von Arbeitsgruppen. All diese Aktivitäten haben zum Ziel, Entomologen und entomologisch Interessierte untereinander zu verbinden.

Werden auch Sie jetzt Mitglied!

Oliver Martin

Präsident der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft