Mitglied der SCNAT

Die SEG fördert die Zusammenarbeit unter den Entomologinnen und Entomologen. Sie steht sowohl Berufsleuten als auch Interessierten offen. Der Schwerpunkt der SEG liegt bei der Erforschung der einheimischen Insekten.

Bild: LaMantarraya, stock.adobe.com

entomo.ch 2022

Jahrestagung der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft (SEG)

Veranstaltungsort

Museo cantonale di storia naturale di Lugano

Die SEG führt 2022 ihre traditionelle Jahrestagung, die entomo.ch, am Museo cantonale di storia naturale in Lugano durch. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung für die entomo.ch 2022!

Rhagium mordax (Schwarzfleckiger Zangenbock)
Bild: Sophie Giriens

Einzelheiten zum Veranstaltungsort:

Museo cantonale di storia naturale

Viale Carlo Cattaneo 4

6900 Lugano

Anfahrt: vom Bahnhof Lugano mit dem Bus Nr. 2 Richtung "Castagnola" oder zu Fuss (ca. 15 Min.). Wenn Sie mit dem Auto anreisen: am Freitag können Sie auf dem Posteggio Campo Marzio parkieren, am Samstag können Sie den Parkplatz des Liceo Lugano 1 benutzen.

Programm:

Freitag, 20. Mai 2022 – Vendredi 20 mai 2022

12:30 – 13.00 Anmeldung und Kaffee – inscription et café

13:00 – 13.05 Begrüssung – Salutations

13:05 – 13.50 "Die Bedeutung von Insekten im Ökosystem Wald." Beat Wermelinger (WSL, Birmensdorf)

13:50 – 14.00 Kurzpause – petite pause

14:00 – 14:15 "Entlarvt: Mit parasitoiden Schlupfwespen gegen den Buchdrucker (Ips typographus L.) - Aktuelle Fragestellungen aus den Projekten EIVES und IPSolut." Anna Lawall & Elisabeth Spann (Institut für Waldbau und Waldschutz, Technische Universität Dresden)

14:15 – 14:30 "Die wärmeliebenden Wälder am Vierwaldstättersee – eine Fundgrube für seltene Käferarten." Roman Graf

14:30 – 14:45 "Naturwaldreservate in Buchenwäldern der Schweiz: ein Refugium für xylobionte Käfer?" Thibault Lachat (Bern University of Applied Sciences BFH), Romain Angeleri, Martin Gossner, Nicolas Roth & Beat Wermelinger

14:45 – 15:00 "Hylurgus ligniperda: a poorly known, highly invasive European bark beetle." Eckehard Brockerhoff (WSL, Birmensdorf)

15:00 – 15:30 Pause - pause

15:30 – 15:45 "Einheimische Pilze gegen invasiven Käfer." Tanja Sostizzo (Agroscope Reckenholz)

15:45 – 16:00 "Gebietsüberwachung von waldrelevanten Quarantäneorganismen in der Schweiz."​ Doris Hölling (Waldschutz Schweiz, WSL, Birmensdorf) & Aline Knoblauch (Bundesamt für Umwelt BAFU)

16:00 – 16:15 "La lutte biologique classique contre la drosophile à ailes tachetées en Suisse." Lukas Seehausen (CABI Delémont), Riccardo Valenti, João Fontes, Michela Meier, Cristina Marazzi, Dominique Mazzi, & Marc Kenis

16:15 – 16:30 "Attraction of Drosophila by killer yeasts." Claudia Buser (Eawag, Dübendorf)

16:30 – 16:45 "A machine learning algorithm approach for species determination in Sepsid flies." Ramon Dallo (Universität Zürich)

16:45 Ende der Vorträge – Fin des conférences

Samstag, 21. Mai 2022 – Samedi 21 mai 2022

09:15 – 10:00 Anmeldung und Kaffee – inscription et café

10:00 – 11.00 Generalversammlung SEG – Assemblée générale SES

11:15 – 12.00 "Invasions of non-native forest insects: mechanisms and management." Davide Rassati (Universität Padua)

12:00 – 13.30 Mittagessen – Repas

13:30 – 13:45 "American grapevine leafminer, Aspilanta oinophilla (van Nieukerken & Wagner, 2012), an emerging pest for viticulture." Riccardo Battelli (Servizio fitosanitario cantonale, Bellinzona), Luca Jelmini & Mario Baldessari

13:45 – 14:00 "Le frelon asiatique (Vespa velutina): situation en Suisse et premières tentatives de contrôle." Daniel Cherix (Université de Lausanne), Lukas Seehausen (Centre for Agriculture and Bioscience International, Delémont) & Gottlieb Dandliker (Office cantonal de l'agriculture et de la nature, Genève)

14:00 – 14:15 "Successful control of Tapinoma magnum (Hymenoptera, Formicidae) in the city of Zurich, Switzerland." Marcus Schmidt, Isabelle Landau-Lüscher & Gabi Müller (City of Zurich, Dept. of Health and Environment, Urban Pest Advisory Service)

14:15 – 14:30 "Exploring the potential of parasitoids to control the tomato leafminer: efficacy, compatibility and specificity." Jérémy Gonthier, Janique Studer, Judit Arnó, Jörg Romeis, Louis Sutter & Jana Collatz (Agroscope Reckenholz)

14:30 – 14:45 "Arrival, spread and control of invasive mosquitoes in Switzerland." Eleonora Flacio (University of applied sciences of Southern Switzerland - SUPSI, Mendrisio)

14:45 – 15:30 Pause - pause

15:30 – 15:45 "Das Potenzial natürlicher Gegenspieler zur Regulierung von gebietsfremden Schadinsekten nutzen." Dominique Mazzi (Agroscope, Cadenazzo)

15:45 – 16:00 "Erasmoneura vulnerata: un nouveau ravageur de la vigne d’origine américaine." Attilio Rizzoli (Agroscope, Cadenazzo), Riccardo Battelli & Mauro Jermini

16:00 – 16:15 "Der Japankäfer im Tessin: Verbreitung, Trends und Risiken." Cristina Marazzi (Servizio fitosanitario cantonale, Bellinzona)

16:15 – 16:30 "Les insectes exotiques, peuvent-ils perturber un système de production ?" Mauro Jermini (Agroscope, Cadenazzo)

16:30 Ende der Tagung – Fin de la réunion

Kontakte:

Für allgemeine Auskünfte: Lucia Pollini, Museo cantonale di storia naturale, lucia.pollini@ti.ch

Anmeldung (vor 11.5): Oliver Martin, SEG, oliver.martin@env.ethz.ch

Hotelunterkünfte:

Link zum Tourismusbüro (beachten Sie, dass einige Hotels in der Wintersaison noch geschlossen sein können):

https://www.luganoregion.com/de/uebernachten/unterkunft/hotels

  • Limenitis camilla (Kleiner Eisvogel)
  • Pararge aegeria (Waldbrettspiel)
  • Rhyssa persuasoria (Holzwespen-Schlupfwespe)
  • Limenitis camilla (Kleiner Eisvogel)Bild: Association de la Grande Cariçaie (Sophie Giriens)1/3
  • Pararge aegeria (Waldbrettspiel)Bild: Sophie Giriens2/3
  • Rhyssa persuasoria (Holzwespen-Schlupfwespe)Bild: Sophie Giriens3/3

Kategorien

Kontakt

Dr. Oliver Yves Martin
ETH Zürich
Departement Biologie (D-BIOL)
CHN G 26.2
Universitätsstrasse 16
8092 Zürich


Sprachen: Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch